Home
Über die LugBE | Mailing List | Treff & Events | Projekte | lost+found | Support

LugBE Informationsstand in der Buchhandlung Jäggi in Bern, 25. Mai 2002

Die LugBE hat bereits einige Events organisiert und erfolgreich durchgeführt. Dies waren eher technisch orientierte Anlässe, und setzten oft gar fundierte GNU/Linux-Kenntnisse voraus. Dazu gehören sicher die regelmässigen Vorträge jeweils im Restaurant Beaulieu in Bern, sowie mehrere Install-Parties und eine Grill-LAN-Party. Die LugBE hat sich jedoch nun eine weitere Aufgabe gestellt: GNU/Linux auch den Leuten näher zu bringen, welche wenig oder gar keine Erfahrungen mit GNU/Linux haben, und dadurch ein breiteres Publikum für den Einsatz von GNU/Linux zu gewinnen. Da sich das schlecht nur im Rahmen von "vereins-internen" Vorträgen umsetzen lässt, mussten wir eine Möglichkeit finden, an eine breitere Oeffentlichkeit zu gelangen.

Ueli Zbinden hat darauf mit Herrn Heiner Graf von der Buchhandlung Jäggi Kontakt aufgenommen, und daraus entstand ein Informationsanlass in der Computerabteilung der genannten Buchhandlung. Jäggi konnte seinen Kunden so eine weitere Dienstleistung bringen, für uns ergab sich die Gelegenheit, neue Leute auf GNU/Linux einerseits und auf die LugBE andererseits aufmerksam zu machen. Ein Info-Tisch sowie ein mit SuSE 8.0 vorinstallierter PC standen uns und den Interessierten zur Verfügung.

Dieser Anlass fand am Samstag dem 25. Mai 2002 statt. Bereits morgens um 9.00 Uhr, bemerkenswert früh für einen GNU/Linux-Enthusiasten, standen die Vertreter der LugBE bereit für Fragen und Antworten. Zu Beginn schlenderten die Besucher meist etwas verunsichert beim GNU/Linux-Demo-PC vorbei und hörten mit einem Ohr zu, wie zwei LugBE Mitglieder darüber diskutierten, mit welcher freien Software nun MPEG 3 Audio Dateien auf eine CD-ROM gebrannt werden können. Jedoch nur wenig später war die Ecke um den GNU/Linux-Demo-PC mit einem Bazar zu vergleichen. LugBE Mitglieder, welche untereinander diskutierten, andere die den Besuchern Fragen zu beantworten versuchten oder irgendeine tolle Applikation auf dem Linux-Demo-PC zeigten. Ein rundum reger Betrieb, welcher bis Ladenschluss anhielt.

Die Fragen reichten dabei von sehr konkreten technischen Problemen, bei denen Hilfestellung gebraucht wurde, bis hin zu allgemeinen Fragen, die zum Teil schon eher der philosophischen Fakultät zugeordnet werden müssen. So konnten einige neue Kontakte geknüpft werden, die sich hoffentlich bald an den LugBE-Treffs vertiefen lassen.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Anlass einigen Leuten GNU/Linux etwas näher gebracht haben, und anderen ihre Fragen beantworten konnten. Falls wir bei Jäggi zu Wiederholungstätern werden und es weitere Anlässe dieser Art geben sollte, gäbe es wohl noch die eine oder andere organisatorische Verbesserung vorzunehmen. Eine davon wäre, dass die LugBE'ler, die für Fragen zur Verfügung stehen, auch als solche erkennbar sein sollten. Es soll vorgekommen sein, dass Interessenten vor lauter Linux-Experten den Pinguin nicht mehr sahen und etwas verwirrt vom Rande her versuchten, in dem Getümmel einen Ansprechpartner auszumachen ... Ein weiterer Punkt wäre wohl ein zweiter PC, so dass die Live-Demos auch ohne längere Wartezeiten gemacht werden können.

Auf jeden Fall hat es Spass gemacht, dabeizusein.

ps / mwe


Webmaster at lugbe.ch

Die Artikel dieser Seite stehen unter Copyleft ihrer jeweiligen Autoren. Ihre Nutzung, Wiedergabe etc. untersteht den Bedingungen der GNU Free Documentation License (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), wo nicht explizit anders vermerkt.